HIGHLIGHTS

Geschichte der Edelsteine

Zepter

Die Sammlung aus den Schatzkammern der Hohen Tauern.

Exponate

Sphen

Die umfangreichste private Edelsteinsammlung.
> mehr

Bildergalerie

Edelsteine

Tauchen Sie ein in die Welt der Edelsteine.
> mehr

Geschichte der Edelsteine

Edel- und Schmucksteine sind dem Menschen schon seit mehr als 10.000 Jahren bekannt. Sie blieben den wohlhabenden Schichten vorbehalten und dienten als Statussymbol.

Später dokumentieren die Fürsten mit den edelsteinbesetzten Insignien ihre weltliche Macht. Kronen, irdisches Symbol der weltlichen Herrschaft von Königen und Kaisern, wurden durch ihre Besetzung mit Edelsteinen zur himmlischen Deutung einer göttlichen Bestimmung.

Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts dienten Schmuck- und Edelsteine sogar als Heilmittel bei Krankheiten und sonstigen Beschwerden. Ihre Verwendung erfolgte auf dreierlei Arten: Entweder es genügte schon die Anwesenheit eines bestimmten Steines zur Heilung bzw. der Edelstein wurde dem kranken Körper aufgelegt oder gar pulverisiert eingenommen.

Auch in den Religionen haben Edelsteine ihren festen Platz. Der Amtsschild des Hohenpriesters der Juden war mit vier Reihen Edelsteinen besetzt. Edle Steine schmücken auch Tiara und Mitra von Papst und Bischof sowie Monstranzen, Reliquien und Ikonen in christlichen Kirchen. Auch in der Bibel dienen Edelsteine als Bilder, sogar um das Heiligste, die Herrlichkeit Gottes, zu beschreiben. Alle anderen großen Religionen verwenden ebenso edle Steine, sei es als schmückenden Zierrat für Gerätschaften oder als Dekoration von Bauwerken.